20 Millionen für Technikum Textil

Erst war es 2017 nur ein Gedanke, ein Ausbildungs- und Kompetenzzentrum der Textilwirtschaft in Mitteldeutschland, am Standort Plauen, auf den Weg zu bringen. Nun nimmt die Idee Gestalt an. Das Technikum Textil soll heute im Kreistag Markneukirchen Thema sein. Kostenschätzung: 20 Millionen Euro.

Plauen Parallel zur Uferstraße, Am Mühlgraben 12 in Plauen, befindet sich das ehemalige Baustofflager der Plauener Spitze. Blickt man vom Elsterradweg aus durch dichtes Blattwerk, wirkt der lang gezogene Gebäudekomplex noch immer recht imposant, wenngleich die Zeit des Leerstandes deutliche Spuren hinterlassen hat.
Rechterhand des Gebäudes befindet sich die Boulderhalle, in der Sportler ihre Kletterkünste erproben. Linkerhand schließt sich ein zweiter Gebäudekomplex an, nur wenige Meter entfernt vom Berufsschulzentrum e.o.plauen.

Das ehemalige Baustofflager wird von der Wisser Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH&Co KG Frankfurt am Main verwaltet. Jetzt steht es im Fokus der Aufmerksamkeit. Die Altbrache könnte zum Leben erweckt und als Technikum Textil genutzt werden.

Gut aufgestellt in Sachen Textil-Ausbildung ist Bayern. Auch am Textilstandort Mönchengladbach setzt man auf ein Textil-Technikum.
Jetzt kommt das Vogtland. Hier geht es vor allem um die Nachwuchsgewinnung in der Branche, bestätigt hierzu auch Mareen Götz von der VOWALON GmbH Treuen. Nachwuchssorgen gibt es vor allem bei Industriemechanikern und Produktveredlern. VOWALON bildet zur Zeit 16 Lehrlinge aus in vier Ausbildungsberufen. Doch nicht alle kleinen Textilbetriebe haben solch komfortable Möglichkeiten im eigenen Betrieb. "Vor allem die Ausbildung in der Praxis wäre wichtig." Hier könnte der Neubau eines Technikum für Textil in Plauen zum wichtigen Baustein werden. "Wir verarbeiten zum Beispiel Gestrick. Neben der Theorie praktisch an Strickmaschinen Prozesse zu begreifen, wäre wichtig", so die Fachfrau.

Das Amt für Wirtschaft und Bildung des Vogtlandkreises soll nun beauftragt werden, das Projekt "Revitalisierung Altbrache Mühlgraben 12, in Plauen mit Nutzung für ein Technikum Textil" konzeptionell und finanziell vorzubereiten. Die Kreisräte sollen zur heutigen Beratung in Markneukirchen einen entsprechenden Beschluss auf den Weg bringen. Laut Vorlage trat der Verband der Nord-Ostdeutschen Textilindustrie (vti) 2017 mit einem entsprechenden Ansinnen an den Vogtlandkreis heran. Federführend durch den vti wurde eine Grundlagenstudie erarbeitet, in Zusammenarbeit mit Akteuren vor Ort. Laut Studie wird der Neubau des Technikums Textil in der Nähe des Berufschulzentrums e.o.plauen empfohlen. Inhaltlich wird eine Verbesserung der technischen Grundlage für die duale Ausbildung, Fortbildung und Forschung angestrebt.

Gleichzeitig wolle man prüfen, ob die Errichtung eines Startup-Centers sinnvoll und wirtschaftlich vertretbar ist. Eine unverbindliche Kostenschätzung liege bei rund 20 Millionen Euro.