20 Jahre Architektenkammer Sachsen

Plauen - ,,Besser mit Architekten - 20 Jahre Architektenkammer Sachsen" ist der Titel einer Wanderausstellung, die in der Sparkasse Vogtland am Komturhof eröffnet wurde.

 

Zu sehen sind beispielhafte Projekte sächsischer Architekten, die von einer Jury ausgewählt wurden und für das Leistungsvermögen des Berufsstandes stehen sollen. Anlässlich der Gründung der Kammer vor 20 Jahren werden die über 40 Exponate in diesem Jahr auch in anderen sächsischen Städten zu sehen sein.

 

Während sich kein einziges der Objekte im Vogtland befindet, sondern sich fast alle auf den Raum Dresden und Chemnitz erstreckten, so war zumindest ein Plauener Architekt vertreten - Ronny Neumann, der zusammen mit dem Leipziger Christian Knoche, der als Professor an der Fakultät Architektur in Reichenbach tätig ist, das Trainingszentrum der Polizeidirektion Chemnitz gestaltete. Dafür bekam das Duo einen Preis des sächsischen Landesverbandes des Bundes Deutscher Architekten verliehen.

Für die Auftaktveranstaltung in Plauen setzte sich besonders Claus Weisbach ein. Der Architekt und Vorsitzende der Kammergruppe Plauen hielt neben weiteren Mitgliedern der Kammer sowie dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Vogtland, Arthur Scholz, eine Rede und begrüßte in den Reihen der Gäste besonders viele Architekten. Doch auch Landtagsabgeordnete, laut Scholz so viele wie seit der Eröffnung des Gebäudes vor zehn Jahren nicht mehr, waren erschienen.

Nehmen Besucher die Aussage des Dichters Christian Morgenstern "Zeige mir wie du baust und ich sage dir wer du bist" wörtlich, so können sie viel über die Planer der Objekte erfahren. Die Ausstellung ist bis Ende Januar jeweils montags, mittwochs und freitags von 7.30 bis 16.30 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 7.30 bis 18 Uhr zu sehen. S. Rössel