2. Plauener Winterspiele - Innenstadt wird zu Spiel-Paradies

Mit den "2. Plauener Winterspielen" startet Plauen am 6. Januar ins neue Jahr. Aufgrund des verkaufsoffenen Sonntages an diesem Tag koordiniert der Dachverband Stadtmarketing das bunte Treiben, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung.

So wartet auf dem Altmarkt eine Riesenrutsche mit Doppelbahn, auf der sogar Wettrodeln möglich ist. In der Herrenstraße können sich die Plauener und ihre Gäste im Eisstockschießen probieren. Der Klostermarkt steht im Zeichen der "Schneekönigin", deren aufblasbares Schloss von Rutsche bis Hüpfburg alles beherbergt, was das Kinderherz begehrt. Außerdem läuft auf dem Klostermarkt eine Schneeballschlacht der besonderen Art ab. Wagemutige können sich auf eine rotierende Scheibe schnallen lassen und müssen sich dann den Schneebällen der Zuschauer erwehren.

In der Stadt-Galerie können sich die Besucher mit einem Skiflugsimulator den Flugwind um die Nase wehen lassen, wenige Meter weiter im Kaufhaus Wöhrl sind am Biathlon-Simulator Ausdauer und Präzision gefragt. Auch Musik und Verköstigung werden in der Innenstadt geboten. Die Winterspiele finden während der Öffnungszeiten der Geschäfte von 13 bis 18 Uhr statt. va