18. Meisterschaft im Wasserrutschen in Rebesgrün

Im Waldsportbad Rebesgrün steht mit 75 Metern nicht nur die längste Wasserrutsche im Vogtland - dort steigt auch die einzige Sachsen- und Deutsche Meisterschaft im Wasserrutschen. Dieses Wochenende heißt Schwimmmeister Ralf Voigtländer alle mutigen Rutscher willkommen.

Am Samstag zur Sachsenmeisterschaft werden die schnellsten Rutscher (männlich/weiblich) unter und über 18 Jahren gesucht, am Sonntag dann die Besten zur Deutschen Meisterschaft. Erlaubt sind jegliche Rutscharten - ob auf Po, Bauch oder Knien. Los geht es jeweils 11 Uhr. Jeder Teilnehmer hat zwei Versuche für die Wertung. Als Prominentenrutscher saust der Chemnitzer Bahnradsportler Joachim Eilers die Rinne durch. Der 24-Jährige ist unter anderem Europameister im Teamsprint (Litauen), Dritter bei der Weltmeisterschaft im 1000-Meter-Zeitfahren (2013 Minsk) und Vize-Weltmeister im 1000-Meter-Zeitfahren (2014, Kolumbien).

Auch ist er Weltrekordhalter im Teamsprint mit 41,871 Sekunden - beste Chancen für eine schnelle Rutschpartie. Nebenher gibt es Rettungsvorführungen der Wasserwacht Rebesgrün, Zumba-Dance, Testrutschen mit Waterly, Aquajogging und Spaß im Wasser-Wanderball. cze