16 Mal Gold für Vogtland-Stollen

Durch 33 Vogtland-Stollen probierte sich am Montag der deutschlandweit bekannte Stollen- und Brot-Tester Michael Isensee. Nach dem Urteil von Zunge und Auge vergab der Stollen-Papst (vorne Mitte) 26 Mal ein "Sehr gut" und fünf Mal ein "Gut". Zwei Stollen wurden nicht prämiert.

Parallel dazu ging der Titel "Gold" an 16 vogtländische Stollenbäcker, denen es gelang, drei Jahre nacheinander für das gleiche Produkt ein "Sehr gut" zu bekommen. Gastgeber der Stollenprüfung - diesmal bei Biller in Plauen - war wie gewohnt der Stollenverband Sächsisches Vogtland mit Bäckerinnungsobermeister Jörg Schürer (links) und Stollenfee Michaela Thoß (Mitte).

Einer, der seit Anbeginn der Stollenprüfung mit dabei ist und Isensee auch beim Anschneiden der Stollen half, ist der Rodewischer Bäckermeister Michael Seidel (rechts). Dieser freute sich übrigens über dreifaches Gold - wie andere Kollegen auch.