13. Pausaer Trabantrennen wieder Super-Event

"Werk zwei" - das Rennteam um Jens Flach aus Dobia - holte sich am Wochenende beim 13. Pausaer Trabantrennen den Siegerpokal.

Die Thüringer schafften in acht Stunden 148 Runden und siegten damit vor dem Team "Die Spinnen" aus Mohlsdorf-Teichwolframsdorf (147 Runden) und dem Team "Allianz Dinger" aus München, das ebenfalls mit 147 Runden auf den dritten Platz kam. Die Zuschauer umjubelten allerdings nicht nur die Sieger, sondern alle Teams (Foto). Insgesamt gingen am Samstag 46 Trabis an den Start, von denen am Ende drei disqualifiziert wurden.

Gefahren wurde acht Stunden bei herrlichem Wetter, wobei das Rennen zwei Mal unterbrochen und die Strecke gewässert werden musste - um so die Staubentwicklung zu unterdrücken. Das Rennwochenende begann am Freitag mit Trainingsrunden und der Race-Party im Fahrerlager.

Samstag gingen dann die Trabis auf den Rundkurs. Nach dem Rennen feierten Teams, Fans und Besucher gemeinsam beim Rennball. Zum Ausklang am Sonntag fanden wieder ein Cross-Golfturnier, ein Frühschoppen und Wertungsläufe zur 7. offenen Vogtlandmeisterschaft im "Traktor-Anhänger-rückwärts-Schieben" statt. va