10. Trabantrennen in Pausa

Rennleiter Fabian Liesch präsentiert mit Anna Kuntke vom Organisationsteam den Trabant mit der Start-Nummer 1. Das Auto hat bisher alle neun Pausaer Trabantrennen mitgemacht - und geht am Samstag zum 10. Rennen an den Start - mit 69 anderen Fahrzeugen.

10 Uhr hebt Vizebürgermeister Andreas Seidel die Fahne und die Hatz über die 2,7-Kilometer-Runde im Pausaer Gewerbegebiet beginnt. 18 Uhr ist Schluss - und Sieger ist, wer die meisten Runden schafft. Mit am Start ist der Vorjahressieger, die "2-Takt-Büffel" aus dem Ort Elsteraue bei Zeitz in Sachsen-Anhalt. Der Wettbewerb ist Höhepunkt des Rennwochenendes - bis Pfingstmontag.

Das Jubiläumsrennen trägt internationalen Charakter. Denn in drei Teams sind Mitglieder aus Frankreich, Belgien und der Schweiz am Rennen beteiligt. Vier Mannschaften treten mit Fahrerinnen an. Zu jedem Team gehören neben Teamleiter und drei Fahrern mindestens drei Mechaniker. Am Donnerstag reisen die Teams an, am Freitag wird die Startaufstellung im Qualifying ausgefahren. Es gibt weitere Wettbewerbe und ein buntes Rahmenprogramm. Jürgen Stefaniak