Hartmannsgrüner wollen wissen, was drin ist

Den "unmöglichen Zustand" der Straße Zum Forst in Hartmannsgrün brachte Ortschaftsratsvorsitzender Thomas Helbig in der Sitzung des Oelsnitzer Bau- und Planungsausschusses am Mittwoch erneut zur Sprache.

Die Anwohner, die Schlamm und Dreck vor der Haustür ertragen müssen, hoffen, dass die Sanierung der Straße im neuen Haushaltplan "drin ist, sagte Helbig. Unterhalts- und Reparaturarbeiten werden wieder in den Haushalt eingestellt, gab Stadtbaumeisterin Karin Schuberth Auskunft.

Mehr könne sie noch nicht sagen. Dass die Hartmannsgrüner mit "Flickschusterei" nicht zufrieden sind, hatten sie schon zur vorjährigen Haushaltdiskussion erklärt. "Ich kann nicht versprechen, dass dieses Jahr große Dinge in der Straße passieren", baut Oberbürgermeister Mario Horn Erwartungen vor. R.W.